We Care

CORPORATE SOCIAL RESPONSABILITY

WIR PRÜFEN UNSERE PRODUKTE

Es ist unsere oberste Priorität, dass nur Produkte ihren Weg in den Verkauf finden, die hohen Qualitätsanforderungen entsprechen und somit sicher und für die Gesundheit unbedenklich sind. Deshalb sind alle unsere Lieferanten vertraglich dazu verpflichtet, die Produkte in den angeforderten Spezifikationen und Vorgaben zu liefern.

Um dies zu garantieren, werden alle unsere Produkte einer Qualitätskontrolle unterzogen, die auf dem internationalen ISO-Standard 2859 basiert. Die Kontrollen werden entweder durch eigene Qualitätstester (TALLY WEiJL verfügt über Qualitätsteams in China, Bangladesch, Marokko und Deutschland) oder unabhängige Organisationen, wie die AQM, ausgeführt. Die erforderlichen Tests beinhalten nebst physikalischen Prüfstandards (auf Reissfestigkeit, Farbechtheit, UV-Schutz usw.) auch Laboranalysen auf bedenkliche Inhaltsstoffe (AZO-Farbstoffe, Nickelabgabe, Cadmiumgehalt, etc.)

Jeder festgestellte Defekt oder Fehler wird genauestens geprüft und sofort entfernt. Werden bei einer Qualitätsprüfung mehrere fehlerhafte Produkte entdeckt und die akzeptable Toleranzgrenze überschritten, werden alle Artikel der Produktionsserie geprüft. Wenn ein Test erneut als fehlgeschlagen gilt, wird die gesamte Produktion abgebrochen.

Neben den vorgeschriebenen Kontrollen und Tests, führt TALLY WEiJL auf freiwilliger Basis zusätzliche Qualitätsprüfungen durch. Dies geschieht stichprobenartig, teilweise auch nach Ankunft im Lager, obwohl die Artikel vor dem Transport bereits überprüft wurden. Diese Kontrollen basieren auf den Europäischen Bestimmungen von Organisationen wie REACH und dem ÖKO TEX Standard, und werden in unabhängigen und akkreditierten Laboren wie der UL in Italien durchgeführt.

Mehr lesen

WIR ♥ TIERE

Wer kennt ihn nicht, den TALLY-Bunny? Unser langjähriges Marken Icon! TALLY WEiJL liebt Tiere, deshalb ist für uns auch klar, dass kein Tier der Welt für die Mode leiden sollte.

Wir produzieren zu 100% tierfreundlich und verzichten in allen unseren Produkten auf Angorawolle, echte Daunen, Federn, Echtpelz oder Echthaar.

Mehr lesen

UNSERE MITARBEITER SIND WICHTIG

Ein sicheres, gesundes und faires Arbeitsumfeld zu garantieren, ist ein essentieller Bestandteil unseres „Code of Conducts“. Durch diesen auf ILO-Konventionen basierenden Verhaltenskodex stellen wir sicher, dass die Arbeits- und Produktionsbedingungen in und für unser Unternehmen höchsten Anforderungen entsprechen.

Der Kodex ist verbindlich für alle Mitarbeiter, Partner und Lieferanten von TALLY WEiJL und verweist (nebst weiteren Vorschriften) auf das deutliche Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit, auf die Notwendigkeit fairer Arbeitszeiten, existenzsichernder Löhne gemäß vorherrschendem Gesetz sowie ausreichender Gesundheitsschutz- und Sicherheitsmaßnahmen.

TALLY WEiJL produziert in fernöstlichen Ländern wie Bangladesch, Pakistan und China, sowie im europanahen Portugal, Marokko und der Türkei. Um sicherzustellen, dass auch dort unsere Vorschriften bedingungslos eingehalten werden, führen wir regelmäßig angekündigte und nicht angekündigte Audits durch. Wird ein Mangel oder eine Vertragsverletzung festgestellt, wird den Betreibern eine Übergangsfrist zur Behebung eingeräumt. Andernfalls wird die Zusammenarbeit umgehend beendet.

Das Streben nach besseren Arbeitsbedingungen, insbesondere in Entwicklungsländern, untermauern wir auch mit unserem Beitritt zum „Accord on Fire and Building Safety in Bangladesh“ im Mai 2014. Durch das Abkommen unterstützen wir eine umfassende, unabhängige Inspektion aller Textilfabriken in Bangladesch und leisten einen wichtigen Beitrag zur nationalen Verbesserung des Brandschutzes und der Gebäudesicherheit. Dies beinhaltet auch, dass keine Fabrik in Bangladesch für TALLY WEiJL produzieren darf, ohne im Namen unserer Firma in der Accord Active Factory-Liste aufgeführt zu sein. Für die Befolgung der vorgeschriebenen Standards, garantieren wir im Gegenzug langfristige Verträge.

Mehr lesen

NIEMAND IST ANDERS

Gleichstellung heißt bei TALLY WEiJL, dass alle Mitarbeiter identisch behandelt werden und niemand aufgrund seines Geschlechts, seines Alters, seiner Rasse, seiner Herkunft oder einer Krankheit diskriminiert wird.

Mit Beginn der Kooperation mit der Aids-Hilfe Schweiz im Jahr 2009, haben wir auch im Hinblick auf HIV-Diskriminierung am Arbeitsplatz ein wichtiges Zeichen gesetzt und damals die entsprechenden Paragraphen in unseren Vorschriften erweitert, um weltweit HIV-betroffenen Mitarbeitern dieselben Chancen zuzusprechen.

Wir beschäftigen zudem außerordentlich viele weibliche Mitarbeiterinnen (70% bei Trading AG), und suchen Lösungen, damit sie nach einer Schwangerschaft zurückkommen können. Und auch junge Nachwuchstalente werden bei TALLY WEiJL sehr stark gefördert. Wir bieten umfassende Lehrlingsprogramme und Praktikumsstellen mit Aussicht auf Festanstellung an (Stand 2018: 48 Auszubildende und Praktikanten bei Trading AG).

Mehr lesen

RECYCELN, STATT WEGWERFEN

Jährlich landen unvorstellbare Mengen an Kleidungsstücken im Müll und werden verschwendet, anstatt dass sie ordentlich recycelt werden. TALLY WEiJL sieht sich in der Verantwortung, als Textilproduzent den Wertstoff-Kreislauf auch wieder zu schließen und hat sich deswegen mit I:CO zusammengetan.

Als erfahrener globaler Dienstleister ist I:Collect (kurz I:CO) auf die In-Store-Sammlung, Sortierung, Wiederverwendung und das Recyceln von gebrauchten Kleidungsstücken und Schuhen spezialisiert. So verfügt I:CO über ein weltweit einzigartiges Instore-Take-Back-System, um die ausgediente Ware seiner Partner am Verkaufspunkt einzusammeln und dem Reuse- oder Recycling-Kreislauf zuzuführen.

Als ein Pilotprojekt in allen Schweizer Stores, bieten wir unseren Kundinnen die Möglichkeit, ihre Altkleidung umsonst vorbeizubringen und wiederzuverwerten. Als Anreiz bekommt jede Kundin dafür einen Rabattcoupon für ihren nächsten Einkauf.

Aber nicht nur unsere Kundinnen, sondern auch unsere Mitarbeiter werden für das Thema „Textilrecycling“ sensibilisiert. Im TALLY Campus Basel stehen daher mehrere I:CO Sammelboxen bereit, um Textilreste und alte Muster zu sammeln und an I:CO weiterzugeben. Gleiches gilt für Ware aus den Stores, die aufgrund von geringfügigen Mängeln nicht mehr verkauft werden kann.

Wir sind stolz, durch die Zusammenarbeit mit I:CO einen wertvollen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit zu leisten, indem Ressourcen geschont, textiler Abfall reduziert und die Umwelt entlastet wird.

Mehr lesen

BIO-BAUMWOLLE & RECYCELTES POLYESTER

TALLY WEiJL ist es ein großes Anliegen, nicht nur unsere Mitarbeiter zu einem Ressourcen schonenden Arbeiten zu bewegen, sondern auch bei unseren Fashion Designs auf mehr Umweltfreundlichkeit zu achten.

In der Spring Collection 2019 lancieren wir daher die erste TALLY CARES Capsule Collection, die zu 100% aus biologischer Baumwolle aus kontrolliertem Anbau sowie recycelten Polyester-Fasern hergestellt ist. Eine ganz besondere Produktreihe, die mit viel Liebe zum Detail kreiert wurde und dabei Hochwertigkeit und Verantwortungsbewusstsein mit jenen Styles kombiniert, die unsere Kundinnen am meisten lieben.

Mehr lesen

ENERGIE SPAREN

Um Umweltressourcen zu schonen, recyceln wir nicht nur Textilien und Abfall, sondern rüsten wir auch stufenweise auf Energiesparmethoden um. In unseren Stores haben wir daher herkömmliches Licht komplett mit LED ersetzt. Und auch beim Reisen achten wir auf umweltschonende Transportmittel (siehe dazu Kapitel „Grün Reisen“).

In unserem Code of Conduct verpflichten wir zudem auch unsere Produzenten zu einem verantwortungsbewussten, effizienten und progressiven Energiemanagement. Sie sollen stärker auf erneuerbare Quellen setzen und den CO2-Ausstoß reduzieren. Zudem verlangen wir gültige Umweltzertifikate im Hinblick auf die Verwendung und Entsorgung von Chemikalien sowie den Einsatz und die Konservierung von Wasser.

Andere nennenswerte Projekte:

Unibail-Rodamco-Westfield engagiert sich für die Umsetzung einer ehrgeizigen Nachhaltigkeitsstrategie, die die wichtigsten Herausforderungen für Gewerbeimmobilien angeht. Mit der „Better Places 2030“-Initiative möchte die Unternehmensgruppe unter anderem bis 2030 seinen jährlichen Kohlenstoffdioxidausstoß um 50% reduzieren. Neben dem Umweltschutz sind insbesondere Fragen der Mobilität, des Transports sowie der sozialen Verantwortung gegenüber den Standorten zentrale Bestandteile der Strategie. Mit weltweit 17 Stores in Shopping Centern von Unibail-Rodamco-Westfield nehmen wir an dieser bedeutenden Umweltinitiative teil.

Mehr Infos auf https://www.urw.com/en/sustainability/csr-continental-europe

Mehr lesen

NEIN ZU PLASTIK

Gemäß der Deutschen Umwelthilfe verbrauchen wir weltweit 1 Billion Plastiktüten jährlich. Der daraus entstehende Plastikmüll stellt eine der größten Umweltbelastungen überhaupt dar. Nur ein Bruchteil davon wird recycelt und Plastik baut sich erst nach 450 Jahren selbst ab. Somit können Mikroplastikteile in die Nahrungskette von Tier und Mensch gelangen.

TALLY WEiJL leistet einen Beitrag, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken: Wir verwenden im Verkauf seit mehreren Jahren ausschließlich recycelte Papiertüten und können somit bei 870 Stores weltweit einen namhaften Beitrag zur Reduzierung von Plastik leisten.

Um auch unsere Kundinnen zu einem umweltfreundlicheren Konsumverhalten zu animieren, erheben wir in ausgewählten Märkten eine Gebühr auf jede Papiertüte und spenden die Erlöse einem guten Zweck (siehe Beitrag SPENDE).

JA ZU WENIGER ABFALL

Nebst der Verbannung von Plastiktüten im Verkauf, sind wir auch im Transport bemüht, Abfälle klein zu halten. Unsere Kleidungsstücke werden ausschließlich in wiederverwendbaren Kartonboxen transportiert und mit dem Einsatz von Flat Packs bei den Möbeln wird nicht nur Transportvolumen gespart, sondern auch Verpackungsmaterial.

Alles was letztlich an Folie und Kartonage in unseren Distributionszentren Zofingen (CH) und Lörrach (D) und den Stores übrig bleibt, wird recycelt (2018 waren es insgesamt 32 Tonnen Folie und 904 Tonnen Karton).

Mehr lesen

Mit den Einnahmen der kostenpflichtigen Papiertüten in der Schweiz und Deutschland (siehe Beitrag NACHHALTIGKEIT) unterstützen wir zwei non-profit Initiativen:

Schweiz – Unterstützung der Aids-Hilfe

In unseren Schweizer Stores erheben wir bereits seit 2009 eine Gebühr von 10 Rappen auf jede Papiertüte und spenden daraus jährlich 45'000 Schweizer Franken an die Aids-Hilfe Schweiz, um deren wichtige Aufklärungsarbeit finanziell zu unterstützen.

Deutschland – Spende an One Earth One Ocean

Auch in Deutschland sind seit dem 1. April 2016 alle TALLY WEiJL-Papiertüten kostenpflichtig (zw. 10 und 20 Cents). Die Hälfte des Erlöses kommen der Umweltorganisation One Earth – One Ocean e.V. (OEOO) zugute zur Unterstützung ihrer «Maritimen Müllabfuhr».

So hat OEOO ein höchst innovatives, hochseetaugliches Müllsammelschiff entwickelt, das Plastik aus dem Gewässer zieht. Die gesammelten Inhalte werden von anderen Schiffen eingesammelt und deren Inhalt recycelt (bspw. Umwandlung in schwefelfreies Heizöl). Ein lobenswertes und einzigartiges Projekt, das wir in den Jahren 2017 und 2018 mit jeweils 50.000 Euro unterstützt haben!

Mehr zu OEOO auf: https://oneearth-oneocean.com.

Mehr lesen

KINDERN EIN LACHEN SCHENKEN

Das Engagement von Make-A-Wish® International für schwerkranke Kinder hat uns sehr berührt. Schnell war klar, dass wir helfen wollen, den Kindern ihre Herzenswünsche zu erfüllen.

Im November 2014 initiierten wir daher gemeinsam mit Make-A-Wish die #tallyweijl4wishes-Kampagne, die TALLY-Fans auf der ganzen Welt dazu motivierte, ein Selfie mit dem vorgesehenen Zauberstab-Sticker am Körper zu posten. Für jedes hochgeladene Foto spendete TALLY WEiJL einen Euro an Make-A-Wish. Und die Unterstützung war unglaublich: Über 10.000 Selfies wurden für den guten Zweck gepostet, darunter auch von internationalen Prominenten.

“„Die Erfüllung von Herzenswünschen hat einen sehr kraftvollen und lebensverändernden Einfluss auf Kinder, deren Familien und Gemeinschaften. Wir sind TALLY WEiJL und allen, die an der #tallyweijl4wishes-Kampagne teilgenommen haben, sehr dankbar für ihren Beitrag.“ - Jon Stettner, Präsident und CEO von Make-A-Wish® International.

Über Make-A-Wish® International

Make-A-Wish® International erfüllt die Herzenswünsche schwer erkrankter Kinder in diversen Ländern der Welt und bereichert ihr Leben mit Hoffnung, Kraft und Freude. Mehr unter:www.worldwish.org.

Mehr lesen

IN FORM BLEIBEN AM ARBEITSPLATZ

Nebst den offerierten Fahrrädern wird bei TALLY WEiJL auch mit kleinen Dingen für mehr Gesundheit und damit auch mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz gesorgt. So bieten wir in unserem Campus Yoga-Kurse und regionales Gratis Obst an. Und auch bei unseren Family-Get-Togethers wird auf Bewegung geachtet (z.B. Schlittschuh laufen, Rheinschwimmen, Stadtlauf).

FAHRRAD FAHREN IST SOWIESO COOLER

TALLY WEiJL ist ein global agierendes Unternehmen und unterhält Offices und Stores in verschiedenen Ländern, zwischen denen unsere Mitarbeiter hin und her reisen. Wir sehen es deshalb als unsere Aufgabe, die Geschäftsreisen so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten

Unsere zentral gelegenen Standorte erleichtern es, dieses wichtige Ziel umzusetzen. So befindet sich der TALLY WEiJL Campus mitten im Herzen der Stadt Basel (CH), in direkter Grenznähe zu Frankreich, Deutschland und Italien. Unsere Mitarbeiter haben kurze Fahrtwege und können überwiegend mit dem Zug reisen, wodurch wir die Emission an CO2 auf ein Minimum reduzieren.

Um auch das Autofahren umweltschonender zu gestalten, ersetzen wir ab 2019 unsere insgesamt 70 Geschäftsautos sukzessiv mit Elektrofahrzeugen (Hybrid).

Des Weiteren motivieren wir unsere Mitarbeiter weltweit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit zu fahren, indem wir ihnen die volle Erstattung ihrer Bus- und Bahntickets offerieren. Unseren Campus Mitarbeitern stellen wir zudem TALLY-Bikes zur Verfügung, die für Geschäftstermine oder während der Mittagspause genutzt werden können. Damit tun wir nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern auch der Fitness unserer TALLY-Family.

Mehr lesen